CM-Audio Logo

Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra – Vivaldi: The Four Seasons

Seiji Ozawa & Boston Symphony Orchestra – Vivaldi: The Four Seasons

Fragt man Winston Ma von Last Impression Music, dann nennt er aus den unzähligen Aufnahmen der „Vier Jahreszeiten“ von Antoino Vivaldi drei, die zu seinen Favoriten zählen. Zwei davon konnte er selbst remastern. Die erste, interpretiert vom Ensemble Sonatori De La Gioiosa Marca mit dem Geiger Giuliano Carmingnola, brachte er 2002 als inzwischen vergriffene SACD heraus. Die zweite ist die vorliegende Aufnahme des Boston Symphony Orchestra unter der Leitung von Siji Ozawa und mit dem Solo-Geiger Joseph Silverstein.
Mit dem neuen Ultra-HD 32-Bit-Mastering-Verfahren aufgenommen, wird die Einspielung zum ultimativen Hörgenuss für jeden Audiophilen. Es liegt in der Natur der Komposition, dass jede Veröffentlichung der „Vier Jahreszeiten“ anders klingt und dargeboten wird. Vivaldi erlaubt dem Orchester und im Speziellen den Solisten, ihr ganzes Talent, ihre Virtuosität, ihre Ästhetik und ihre Persönlichkeit in ihr Spiel zu legen. Das Largo aus dem „Winter“, hier von Joseph Silverstein interpretiert, sticht hervor durch seine besondere Herrlichkeit.
Die ursprüngliche Telarc-Aufnahme stammt aus dem Oktober 1981 und war ursprünglich bereits mit früher Digitaltechnik produziert worden.

Titel:
1. Spring - 1. Allegro
2. Spring - 2. Largo
3. Spring - 3. Allegro
4. Summer - 1. Allegro non molto
5. Summer - 2. Adagio
6. Summer - 3. Presto
7. Autumn - 1. Allegro
8. Autumn - 2. Adagio molto
9. Autumn - 3. Allegro
10. Winter - 1. Allegro non molto
11. Winter - 2. Largo
12. Winter - 3. Allegro

Ultra-HD 32-Bit-Mastering
Dieses Masteringformat wurde von FIM und Five/Four Productions entwickelt. Five/Four Productions besteht aus dem ehemaligen Produktionsteam von Telarc, das sich wünschte, bestmögliche Klangqualität ohne Rücksicht auf qualitativ geringwertigere Anlagen mastern zu können. Das Team von Five/Four Productions kann auf 16 Grammys und zahllose weitere Auszeichnungen zurück blicken.
Es wird mit 32 Bit Wortlänge und an das Ausgangsmaterial angepasster Samplingfrequenz neu digitalisiert. Wenn möglich wird mit 192 KHz gearbeitet, doch bei manchen Materialien sind niedrigere Samplingraten klanglich von Vorteil.
Die Ultra-HD 32-Bit Produktionen können auf jedem CD-Spieler in hervorragender Klangqualität wiedergegeben werden.

45,00 EUR
38,00 EUR
Ausverkauft
 

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.