CM-Audio Logo

Sarah McLachlan - Surfacing

Sarah McLachlan - Surfacing

Sarah McLachlans viertes Studioalbum Surfacing erschien 1997, zweieinhalb Jahre nach ihrem weltweiten Durchbruch mit Fumblin Towards Ecstasy. Mental ausgebrannt nach einer monatelangen Tournee zog sich die Künstlerin für sechs Monate nach Vancouver zurück, um danach in Quebec die zehn Titel für ihr Album aufzunehmen. Die Kreativpause hat sich gelohnt und wurde mit je einem Grammy für Building a Mystery (Best Pop Vocal Performance) und Last Dance (Best Pop Instrumental Performance) belohnt.

Produzent des Albums war erneut McLachlans langjähriger Kollaborateur Pierre Marchand. Surfacing war ein kommerzieller Erfolg überall auf der Welt, enthält mehrere Charthits und erreichte in den US-Charts Rang 2.

Klanglich ist das Album in der Originalversion schon eine ungwöhnlich gute Studioproduktion, die jedoch eine gewisse "verschliffenheit" des gesamten Klangbildes nicht leugnen kann. Ständig hat man das Gefühl, ach warum haben die sich denn nicht getraut hier einmal richtig zuzulangen. Die Antwort liegt jetzt vor. Sie haben sich getraut. Das Album enhält tatsächlich eine rohe Energie und emotionale Tiefe, die in der Normalausführung einfach durch das "es soll ja jedem Gefallen" eines massenmarktkompatiblen Titels mit Chartambitionen nicht erlaubt ist. Die K2HD richtet sich jedoch allein an Menschen mit hochwertigen Anlagen und diese dürfen jetzt darüber diskutieren, wann man im Studio zu viele Effekte nutzt, oder aber still eine Träne wegwischen, wenn bei Angel im Kopfkino Meg Ryan ein weiteres Mal in der Stadt der Engel stirbt.

Diese CD ist Teil einer Serie von Sony Music K2 HD Produktionen, die auf Betreiben der Landesgesellschaft in Hong Kong gefertigt wurden. Sony Music in Hong Kong nimmt sich First Impression Music als Vorbild, denen es gelingt, ihre Aufnahmen im notorisch von Produktpiraterie infizierten Hong Kong zu hohen Preisen zu verkaufen. Daher hat man einige enorm populäre Produktionen bei Hakamata Takeshi, der sich als Mastering-Ingenieur auch für die FIM-Produktionen verantwortlich zeigt, vom JVC FLAIR Studio in Tokyo überarbeiten lassen. Die K2 HDs werden in Japan gefertigt und erscheinen in einem schön gestalteten Hardcoverbooklet im Schutzschuber mit K2HD-Logo. Die CDs selber sind ebenfalls wie bei FIM noch einmal in einer Vlieshülle geschützt.

Achtung - Diese CDs sind tatsächlich neu gemastert (K2 HD Mastering) und sollten nicht mit in Japan erhältlichen CDs verwechselt werden, die lediglich umkodiert wurden (K2 HD Coding).

Titel

1. Building a Mystery

2. I Love You

3. Sweet Surrender

4. Adia

5. Do What You Have To Do

6. Witness

7. Angel

8. Black & White

9. Full Of Grace

10. Last Dance

40,00 EUR
35,00 EUR
Ausverkauft
 

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.