CM-Audio Logo

Harry Belafonte at Carnegie Hall

Harry Belafonte at Carnegie Hall

Harry Belafonte war durch seine Position als Filmstar bei dieser Aufnahme vom 19. und 20. April 1959 bereits ein Schwergewicht des Showgeschäfts und es war ein leichtes die Carnegie Hall in New York mit diesem Namen auszuverkaufen. Worauf niemand vorbereitet war, war die Art und Weise mit der Belafonte das versammelt Publikum in die Musik einbezog und es schaffte die Kombination eines 47-köpfigen Orchesters und seiner Bühnenband bruchlos zu gestalten. Ein audiophiles Prachtstück für alle diejenigen, die bei Musik auch Lachen können.
Das Konzert ist inhaltlich in drei Teile geteilt und die Beschreibung Folk beschreibt dieses nur unzutreffend. Der Beginn sind Traditionals der schwarzen amerikanischen Bevölkerung, gefolgt von Auszügen karibischer Musik aus Belafontes Jugend auf Jamaica und schlussendlich eine wilde Mischung populärer Stücke aus aller Welt. Das Gesamtwerk sollte unter dem Label RCA mehr als drei Jahre in den US-Charts bleiben und begründete die enorme Popularität der späteren Belafonte Live Shows.

Klanglich ist die Einspielung eine Sternstunde der Aufnahmetechnik mit wunderbarer Stimmwiedergabe, anspringender Dynamik und phantastischer Räumlichkeit. Wenn das Publikum dann bei Matilda seinen Gesangspart übernimmt und Belafonte sich den Spaß erlaubt einzelnen Gruppen (und jetzt alle, die richtig Geld ausgeben können!) separat einzubauen erreicht die Stimmung ihren Höhepunkt und wer dann noch nicht mitsingt, sollte dringend den eigenen Puls überprüfen.

Das XRCD Re-Mastering konnte nur über eine komplizierte Lizenzierung via Singapur erreicht werden und Altmeister Tohru Kotetsu holte Lebensfreude aus den vorliegenden Daten.

[Es ist fast zeitgleich mit dieser XRCD eine K2HD bei Sony Music in Hong Kong erschienen. Diese verwendet jedoch leider eine um mehrere Minuten gekürtzte frühere Digitalisierung als Grundlage, wodurch sehr viel der Atmosphäre dieser Aufnahme verlorgen geht. Klanglich ist die K2HD nicht ansatzweise auf dem Niveau der XRCD, sondern erscheint emotional unterkühlt und tonal einen Tick zu scharf. Wir planen nicht die K2HD in Deutschland anzubieten.]

[Im Dezember 2011 ist bei Sony Music in Hong Kong auch eine Doppel-K2HD mit dem kompletten Carnegie Hall Concert erschienen. Diese Fassung ist zwar tatsächlich in voller Länge, jedoch leider klanglich ebenfalls nicht auf dem Niveau der XRCD. Im direkten Vergleich erscheint das Klangbild eingesunken und durch die deutlich kräftigere Rauschunterdrückung ist viel von der Offenheit und dem Atem der XRCD Variante verloren gegangen.]

Titel:

1. Introduction / Darlin' Cora

2. Sylvie

3. Cotton Fields

4. John Henry

5. The Marching Saints

6. Day O

7. Jamaica Farewell

8. Mama Look a Boo Boo

9. Come Back Liza

10. Man Smart (Woman Smarter)

11. Hava Nageela

12. Danny Boy

13. Cu Cu Ru Cu Cu Paloma

14. Shenandoah

15. Matilda

49,00 EUR
43,00 EUR
Ausverkauft
 

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.