AURALiC Lightning Server Verwendung von USB-Laufwerken

Was passiert, wenn man einen externen USB-Speicher verbindet?
Den richtigen USB-Speicher auswählen
Von Lighting Server unterstützte Partitionsformate
Gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Größe der Festplattenpartition?
Unterstützt Lighting Server auch mehrere USB-Speicher an einem USB-Hub?
Unterstützt Lighting Server auch Usb-Speicher mit mehreren Partitionen?
Kann man die USB-Speicher einfach schnell wechseln (hot-plug)?
Erkennt Lightning Server Änderungen auf dem USB-Speicher automatisch?
Wie verfährt Lightning Server, wenn der Benutzer die USB-Speicher wechselt?
Warum sehe ich keine Albeninformationen in meiner Musikbibliothek?


Was passiert, wenn man einen externen USB-Speicher verbindet?

Lighting Server wird nach dem Verbinden des USB-Laufwerks einen initialen Scan ausführen, um alle auf dem Speicher befindlichen und unterstützten Musikdateien aufzuspüren. Dieser Vorgang kann eine Weile dauern und hängt im Wesentlichen davon ab, wie viele Dateien sich auf dem angeschlossenen Speicher befinden.


Den richtigen USB-Speicher auswählen

AURAliCs Lightning-Geräte sind hochentwickelte und angepasste Computersysteme. Sie unterstützen grundsätzlich jede Art von USB-Speichern von Cardreadern über USB-Speichersticks,  tragbaren 2,5''-Festplatten oder auch 3,5''-Festplatten mit eigener Stromversorgung. Lightning-Geräte arbeiten grundsätzlich mit all USB-Speichern zusammen, die keine externe Stromversorgung an Ihrem Computer benötigen.  Die maximale Stromaufnahme darf 500mA bei 5V nicht überschreiten, da die USB-Buchsen auf der Rückseite bis zu diesem Wert spezifiziert ist Der USB-Eingang am Lightning-Gerät folgt dem USB2.0-Standard; er ist allerdings vollständig kompatibel mit USB3.0.


Von Lighting Server unterstützte Partitionsformate

Lightning Server unterstützt die Partitionsformate FAT32, NTFS, exFAT, ext2/3/4 und HFS+(egal, ob 'journaled' oder 'nicht-journaled').


Gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Größe der Festplattenpartition?

Sie können die Limitierung der Partitionsgröße als nicht existent betrachten. Die theoretische maximale Größe der Partition, die ARIES unterstützt, ist 16 Terabyte (mit Blockgröße von 4K), was weitaus mehr ist als momentan am Markt erhältlich ist.


Unterstützt Lighting Server auch mehrere USB-Speicher an einem USB-Hub?

Ja, aber Lightning Server verarbeitet immer nur die erste am Hub angeschlossene oder den USB Speicher mit der kleinsten ID-Nummer, wenn diese gleichzeitig angeschlossen sind.


Unterstützt Lighting Server auch Usb-Speicher mit mehreren Partitionen?

Ja, grundsätzlich schon. Jedoch wird Lightning Server lediglich die größte Partition anerkennen, sollten mehrere inklusive Systempartition existieren.


Kann man die USB-Speicher einfach schnell wechseln (hot-plug)?

Es ist in Ordnung, wenn man die USB-Speicher einfach trennt und wieder anschließt, da Lighting Server im Normalbetrieb keine Schreibzugriffe auf dem Speicher ausführt. Ein nicht ordnungsgemäßes Trennen der Verbindung (beispielsweise im laufenden Spielbetrieb), wird jedoch darin resultieren, dass Lighting Server nicht mehr in der Lage sein wird, die Festplatte neu zu erkennen, wenn sie danach sofort wieder verbunden wird. Ein kompletter Neustart (Trennen des Lighting Gerätes vom Stromnetz) ist dann vonnöten, damit Lightning Server wieder ordnungsgemäß arbeitet.


Erkennt Lightning Server Änderungen auf dem USB-Speicher automatisch?

Ja, Lighting Server erfasst die Datenbank und überprüft, ob das momentan verbundene USB-Laufwerk bereits gescannt wurde. Lightning Server vergleicht dann die Unterschiede der Dateistruktur auf dem USB-Speicher, aktualisiert die Datenbank und Musikbibliothek automatisch nach dem erneuten Einlesen.


Wie verfährt Lightning Server, wenn der Benutzer die USB-Speicher wechselt?

Lighting Server aktualisiert die Musikbibliothek anhand der Dateistruktur wenn ein anderes USB-Laufwerk verbunden wurde. Lightning Server aktualisiert dann automatisch die aktuell vorliegenden Informationen über die Musik nachdem der Scann abgeschlossen wurde.


Warum sehe ich keine Albeninformationen in meiner Musikbibliothek?

Genau wie alle anderen UPnP-basierten Serverprogramme liest Lightning Server die Metadaten der Musikdateien, um einen Musikbibliothek zu erstellen. Sie sollten also dafür Sorge tragen, dass sich diese Informationen in den Dateien befinden. Nur so kann Lightning Server die nötigen Informationen sammeln, um eine komfortable Bibliothek aufzubauen.

 
loading...

Weitere Beiträge über Auralic

Auralic

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.