Frérot

Alle Bewertungen (1 Kundenbewertung)

1.350 

Wir honorieren den persönlichen Kontakt und gewähren 3% Skonto bei Bestellung per E-Mail oder Telefon und Zahlung per Banküberweisung.

Sind Sie unsicher? Rufen Sie an! Verbleiben auch dann noch Fragen, können Sie das Produkt vor dem Kauf bequem und unverbindlich als Testpaket zu Hause erproben.

Denn: Nur zu Hause klingt wie zu Hause!

Ihr Ansprechpartner:

Torsten Fink
Torsten Fink

Merason Frérot DAC

Der frérot verfügt über einen USB, zwei Cinch und zwei Toslink-Eingänge. Der USB-Eingang basiert auf der Technologie von Amanero und sorgt dank zweier präziser Oszillatoren für ein jitterarmes Musiksignal, das zusätzlich durch kapazitiv arbeitende Isolatorbausteine galvanisch getrennt wird. Die an den übrigen Eingängen eintreffenden Signale werden mithilfe von Transformatoren ebenfalls galvanisch getrennt und entjittert. Damit ist garantiert, dass keinerlei Störungen von außen auf das empfindliche Signal einwirken können.

Die Arbeit der Digital-Analog-Wandlung übernimmt ein Wandlerbaustein 1794A von Burr Brown. Das analoge Stromsignal wird in einem diskreten Aufbau aufwendig in ein Spannungssignal überführt, das in Claus-A-Technik gepuffert und zum Ausgang geleitet wird. Der frérot ist wie sein großer Bruder voll symmetrisch aufgebaut, das heißt, insgesamt sind vier unabhängige Kanäle von den beiden Wandlerbausteinen bis zum Ausgang realisiert.

Wie beim DAC1 hat jede Funktionseinheit ihre eigene Speisung, insgesamt gibt es zehn. Im Unterschied zum DAC1 werden alle vier Ausgangskanäle von einer Speisung versorgt, die durch einen Schaltspannungsregler erzeugt wird.

Beim Layout und bei der Bauteilauswahl wurde penibel darauf geachtet, dass beides zu einem guten Klang beiträgt, was in vielen Sitzungen überprüft und von vielen Hörerinnen und Hörern bestätigt wurde.

Wie beim DAC1 werden alle kritischen Arbeiten ausschließlich in der Schweiz ausgeführt.

Farbe

,

Marke

Merason

Endlich Musik

Lassen wir Daniel Frauchiger zu Wort kommen: "Zu wissen, ich kann mich ganz entspannt der Musik hingeben und mich von der Musik mitreißen lassen – das ist Merason. Das ist unser Antrieb, jeden Tag unser Bestes zu geben und Außergewöhnliches zu schaffen." Nach dem Motto «Weniger ist mehr» entstehen Produkte, die genau einem Ziel gewidmet sind: Der möglichst unverfälschten Musikwiedergabe ohne Durchhangeln durch komplizierte Menüs und ohne Fachchinesisch – dafür sind Merason-Produkte da.

Das Leben geht oft verschlungene Wege: Als Daniel Frauchiger 1986 seine Ausbildung zum Mechaniker abschloss, ahnte er nicht, dass er rund 30 Jahre später mit der Gründung der niedal audio lab ag den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von High-end-Produkten der Marke Merason legen würde. Schon als Kind und Jugendlicher war Daniel fasziniert von der Audiowiedergabetechnik. In den folgenden Jahren beschäftigte er sich in seiner Freizeit mit dem Lautsprecherbau und kaufte sich kurz nach Abschluss der Berufslehre die erste «richtige» Anlage. Viel später, im Alter von 45 Jahren, wandte sich Daniel der Audiotechnik zu, weil er nicht verstand, warum die digitale Audiowiedergabe noch immer nicht Schritt mit der analogen halten konnte, wenn es um Musikalität und Emotionen ging. Er machte sich auf die Suche und fand jemanden, der eine vielversprechende Schaltung für die Digital-Analog-Wandlung entworfen hatte. Zusammen entwickelten sie die Schaltung weiter, bis Daniel mit dem Ergebnis zufrieden war und fortan nebst Vinyl und Tonband hochaufgelöste Digitalmusik genießen konnte. Damit war das erste Produkt von Purson, heute Merason, – der DAC1 – geboren. Er wird laufend und mit großem Erfolg weiterentwickelt. Später kam der Merason frérot mit einem optionalen externen Netzteil dazu, der ein musikalisches Erlebnis zum Einstiegspreis bietet. Mittlerweile arbeiten vier interne und vier externe Mitarbeiter an der Weiterentwicklung von niedal audio lab, um Dich, liebe Musikliebhaberin, lieber Musikliebhaber, glücklich, entspannt und zufrieden zu machen.

Merason Händler

Eine Liste der Merason Fachhändler finden Sie hier.
Merason

Technische Daten

Gehäuse

  • Aluminium
  • Schwarz
  • Silver

Eingänge

  • 1 x USB 2.0
    • bis 24bit/192 kHz
  • 4 x SPDIF 
    • 2 x Koaxial
      • bis 24bit/192 kHz
    • 2 x Optical Toslink
      • bis 24bit/192 kHz

Ausgänge

  • Class-A
    • Ausgangssektion
  • RCA
    • Stereo, unsymmetrisch
    • Ausgangsimpedanz: 150 Ohm
  • XLR
    • Stereo, symmetrisch
    • Ausgangsimpedanz: 300 Ohm

Frequenzgang

    • 20 Hz bis 20 kHz +/- 0.1 dB
    • THD + N:< 0.006 %
    • SNR: > 120 dB

DAC

    • 1x BurrBrown 1794A,
    • diskrete I/V-Stufe
    • Non Oversampling Modus

Netzteil

  • AC-Versorgung
    • 9V DC
    • 12 W per beigelegtem externen Netzteil
    • 100V bis 240V AC/50 bis 60 Hz, 40 W

Betrieb

  • Umgebungstemperatur 10 °C bis 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit max. 80 %, nicht kondensierend
  • Im Betrieb erwärmt sich das Gerät um ca. 20 K gegenüber der Umgebungstemperatur

Abmessungen

  • Breite: 22,5 mm
  • Tiefe:  180 mm
  • Höhe:  050 mm

Gewicht

  • 0,995 kg

Garantie

  • 3 Jahre

Besonderheiten

  • Class-A-Technik
  • Made in Switzerland

Hier finden Sie die aktuelle Übersicht der Testberichte:

Audisseus

lowbeats.de

hifi-ifas.de

fairaudio.de

avguide.ch

fidelity-online.de

hifitest.de

sempre-audio.at

hifi-journal.de

hifi-today.de

hfc.com.pl (polnisch)

hifi-voice.com (polnisch)

qobuz.com (französisch)

on-mag.fr (französisch)

opus51.fr (französisch)

highfidelity.pl (english)

hifipig.com (english)

stereonet.com (english)

alpha-audio.net (english)

theaudiobeatnik.com (english)

allhomecinema.com (english)

audiokeyreviews.com (english)

alpha-audio.nl (holländisch)

frérot technische Spezifikationen.pdf

frérot Bedienungsanleitung.pdf

ASIO-Treiber

1 Bewertung für Frérot

  1. Michael

    Ein Wandler, der Freude macht und Musik wieder nach natürlichen Instrumenten und Stimmen klingen lässt. Konturiert im Bassbereich und seidiger in den Höhen – wenn das Quellsignal es ermöglicht. Und mein CD-Player „klingt“, als wenn er erholt aus einer Kur zurück ist 😉 Wobei die Klangsteigerung mit dem Netzteil enorm ist! Kann mich an keine andere dieser Kombis erinnern, bei denen das derart auffällt. Ein Wermutstropfen könnte sein, dass das nach einer Marketingsmaßnahme riecht, aber nun ja … es muss nicht so sein … Daher: der kleine Bruder Frerot passt als Familienmitglied aktuell bestens in meine Hifi-Kette (Croft, Nottingham, Musical Fidelity, Reson/JIB/Tellurium). Danke fürs Testen und die gute Beratung Torsten und CM-Audio!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Produktalternativen

Keine Produktalternativen definiert

Bewährte Produktergänzungen

Keine Produktergänzungen definiert

Kürzlich angesehene Produkte

Sie haben sich noch keine Produkte angesehen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner Call Now Button
× Wie können wir Ihnen helfen?