CM-Audio Logo

Lumin Benutzeranleitung 1.2 - Begriffslexikon

LUMIN-spezifische Begriffe

LUMIN-App

Der Controller für alle LUMIN-Player. Sie wird für die Einrichtung von LUMIN-Playern benötigt. Die App kann auf Android- und Apple iOS-Tablets und -Telefonen ausgeführt werden.

Netzwerk-Player

LUMIN-Player, die einen DAC enthalten. Diese verfügen über analoge Ausgänge zum Anschluss an einen Verstärker. Die meisten Modelle verfügen auch über digitale Ausgänge, die bei Bedarf den eingebauten DAC umgehen können.

Netzwerk-Transport

LUMIN-Player, die keinen DAC enthalten. Für die Wiedergabe wird ein externer DAC benötigt. Diese Player verfügen nur über digitale Audioausgänge.

Netzwerk-Player-Verstärker

LUMIN-Player, die neben einem DAC auch einen Verstärker enthalten. Diese Player verfügen über Lautsprecherausgänge.

Wiedergabeliste

Dies ist die Liste der Titel, die für die Wiedergabe auf einem LUMIN-Player in die Warteschlange gestellt werden. Sie werden auf dem LUMIN-Player gespeichert (als geräteinterne Wiedergabeliste bezeichnet) und sind somit für alle in einem System verwendeten Controller (Telefone, Tablets oder Computersoftware) verfügbar. Dies bedeutet auch, dass verschiedene Wiedergabelisten auf verschiedenen LUMIN-Playern innerhalb desselben Systems verwendet werden können.

Eine Auswahl an allgemeinen Begriffen

AES/EUB S/PDIF

Audio Engineering Society / Europäische Rundfunkunion. Ein digitaler Audiokommunikationsstandard, der auf LUMIN-Transports für die Ausgabe an einen DAC mit AES/EUB-Eingang verwendet wird.

Symmetrische Verbindungen

Eine Methode zum Anschluss von Audiogeräten mit 3 (statt 2) Leitern pro Kanal. Der dritte Leiter ist geerdet (um unerwünschte RFI abzufangen und zu entfernen), spielt aber keine Rolle bei der Weiterleitung des Audiosignals oder der Bereitstellung seiner Spannungsreferenz. Stattdessen liefern die beiden Signalleitungen die Referenzspannung für die jeweils andere Leitung. Für eine effektive Störungsunterdrückung müssen sowohl das sendende als auch das empfangende Gerät über symmetrische Ausgangs- bzw. Eingangsstufen verfügen. Symmetrische Anschlüsse sind bei allen LUMIN-Playern zu finden.

BNC S/PDIF

Eine Art Bajonettverschluss-Stecker mit zwei Anschlüssen, der für professionelle digitale Verbindungen verwendet wird. Dieser Anschluss ist bei vielen LUMIN-Playern und -Transportern zu finden.

Überbrückter Modus

Dies ist eine Ausgangskonfiguration für Audioverstärker, eine Form der Impedanzüberbrückung. Der Hauptgrund für die Verwendung dieses Modus ist die Verwendung von zwei Verstärkern, um die Leistung für jeden Lautsprecher zu vervierfachen. Ein Lautsprecher wird zwischen den beiden Verstärkerausgängen angeschlossen und überbrückt die Ausgangsklemmen. Dadurch verdoppelt sich der verfügbare Spannungshub an der Last im Vergleich zum gleichen Verstärker, der ohne Überbrückung verwendet wird. Die alternative Möglichkeit, zwei Stereoverstärker zu verbinden, ist Dual Mono (manchmal auch als Parallelschaltung bezeichnet). Normalerweise sollte der gebrückte Modus für 8-Ohm-Lautsprecher reserviert werden.

Class-AB-Verstärkung

Audio-Leistungsverstärker werden in erster Linie nach der Bauart der Ausgangsstufe eingeteilt. Die Klassifizierung basiert auf der Zeitspanne, die die Ausgangsvorrichtungen während jedes Signalzyklus arbeiten. Die Klassifizierung wird auch anhand des Ausgangsvorspannungsstroms definiert (die Strommenge, die in den Ausgangsvorrichtungen ohne Signal fließt).

Der LUMIN Amp verwendet die Class-AB-Verstärkung, um einen Verstärker mit höherem Wirkungsgrad als Class A, aber mit geringerer Verzerrung als Class B zu erreichen. Bei kleinen Signalen sind beide Transistoren aktiv und wirken wie ein Class-A-Verstärker, aber bei großen Signalausschlägen ist nur ein Transistor für jede Hälfte der Wellenform aktiv und wirkt wie ein Class-B-Verstärker. Jeder Transistor ist immer in Betrieb, so dass sie sofort auf Eingangsspannungsanforderungen reagieren.

Klasse-D-Verstärkung

Ein Klasse-D-Verstärker oder Schaltverstärker verfügt über verstärkende Bauelemente (Transistoren, in der Regel MOSFETs), die als elektronische Schalter arbeiten und nicht als Bauelemente mit linearer Verstärkung wie in anderen Verstärkern. Sie schalten bei einer Frequenz, die weit über dem höchsten zu reproduzierenden Audiosignal liegt. Der tiefpassgefilterte Durchschnittswert dieser Wellenform entspricht der tatsächlich benötigten Audio-Wellenform. Class-D-Verstärker haben einen hohen Wirkungsgrad (oft bis zu 90 % oder mehr), da die Ausgangstransistoren während des Betriebs entweder vollständig ein- oder ausgeschaltet sind.

LUMIN M1 verwendet eine Klasse-D-Verstärkung, die einen digitalen Signalpfad bis zu den Lautsprecheranschlüssen beibehält.

Taktung

Das präzise Timing digitaler Audiosamples ist entscheidend für den korrekten Betrieb miteinander verbundener digitaler Audiogeräte. Digitale Schnittstellen wie AES3 und S/PDIF enthalten Taktsignale im Datenstrom, die jedoch über die gesamte digitale Kette hinweg genau eingehalten werden müssen, um Jitter zu vermeiden. Die Spezifikation der LUMIN-Taktimplementierungen variiert - bitte beachten Sie die Spezifikation des jeweiligen Modells.

DAC

Digital-Audio-Wandler. Wandelt einen digitalen Bitstrom in ein analoges Signal um. LUMIN Network Player haben interne DAC-Stufen, während LUMIN Network Transports einen externen DAC benötigen. Die Spezifikation der internen DAC-Stufen von LUMIN variiert - bitte beachten Sie die Spezifikation des jeweiligen Modells.

DSD

Direct Stream Digital. Das in der SACD verwendete digitale Audioformat. Anders als das normalerweise verwendete PCM-System verwendet DSD einen Strom einzelner Informationsbits. Der momentane Pegel der analogen Wellenform, die durch den Bitstrom dargestellt wird, wird durch die Dichte bestimmt, mit der die Bits ein- und ausgeschaltet werden.

DSD, wie es auf SACD zu finden ist, ist DSD64 (oder DSD 2,8 MHz - 2,8 Millionen Samples pro Sekunde). Für DSD-Downloads gibt es jetzt die Formate DSD128 (5,6 MHz oder Double DSD), DSD256 (11,2 MHz) und DSD512 (22,5792 MHz). Die verschiedenen LUMIN-Modelle unterstützen unterschiedliche maximale DSD-Abtastraten - bitte beachten Sie die Spezifikationen der einzelnen Modelle.

Zweifach-Mono

Dies ist eine Ausgangskonfiguration für Audioverstärker. Damit können zwei Stereoverstärker an zwei Lautsprecher angeschlossen werden, ohne die Ausgangsspannung zu erhöhen. Diese Konfiguration wird normalerweise für 4-Ohm- und 6-Ohm-Lautsprecher verwendet.

Erde / Masse

Erde ist definiert als der Punkt der Nullspannung in einem Stromkreis oder System, der Bezugspunkt, von dem aus alle anderen Spannungen gemessen werden. In elektrischen Energiesystemen werden Erdungsanschlüsse aus Sicherheitsgründen verwendet, um Gerätechassis und Steuerungen auf Nullspannung zu halten und einen sicheren Pfad für fehlerhafte Ströme zu bieten.

Alle LUMIN-Player sind mit einem Erdungsdraht in der Stromverkabelung ausgestattet. Einige LUMIN-Modelle und LUMIN-Netzteile verfügen außerdem über einen separaten Erdungsanschluss. Diese können verwendet werden, um das Gerät an eine Erdungsklemme anzuschließen, wenn keine Netzerdung verfügbar ist, oder um die Erdungen anderer Komponenten in Ihrem System zu verbinden, um die Rauschunterdrückung zu verbessern.

Firmware

Die Firmware ist das Betriebssystem unserer Hardware. Alle LUMIN-Player verfügen über ein Programm zur kontinuierlichen Entwicklung, was bedeutet, dass die Firmware für weitere Funktionen und Verbesserungen aktualisiert werden kann. Wenn Ihr LUMIN mit dem Internet verbunden ist, können diese Upgrades automatisch durchgeführt werden. Andernfalls können Firmware-Upgrades über eine USB-Diskette durchgeführt werden.

Verstärkung

Der Betrag, um den ein Schaltkreis ein Signal verstärkt, wird normalerweise in Dezibel (dB) angegeben.

Bibliothek

Dies bezieht sich auf Ihre Musikquelle. Diese kann sich in der Cloud (z. B. Spotify, TIDAL oder Qobuz), auf einem lokalen Musikserver wie einem NAS, LUMIN L1 oder Computer oder auf einer USB-Festplatte befinden.

Musik-Server

Dies bezieht sich auf die Software, die Ihre Musikbibliothek bereitstellt. Dies kann ein NAS, LUMIN L1 oder ein Computer sein; oder wenn ein USB-Datenträger mit Musik an LUMIN angeschlossen wird, wird ein integrierter Medienserver gestartet.

Optisches S/PDIF (TOSlink)

Eine Methode zur Übertragung von digitalen Audiosignalen zwischen Komponenten unter Verwendung von Licht, das über Glasfasern übertragen wird. Siehe TOSLink. Das Datenformat stimmt mit der S/PDIF-Spezifikation überein.

Ausgangsimpedanz

Die Quellenimpedanz, die ein Verstärker an einen Lautsprecher liefert. Je niedriger die Quellenimpedanz ist, desto schwieriger ist es für einen Lautsprecher, EMF an den Verstärker zurückzuleiten, und desto mehr Kontrolle kann der Verstärker über den Lautsprecher ausüben.

PCM

Puls-Code-Modulation. Ein Mittel zur digitalen Kodierung. In einem PCM-Stream wird die Amplitude des analogen Signals regelmäßig in gleichmäßigen Intervallen abgetastet, und jede Abtastung wird auf den nächstgelegenen Wert innerhalb eines Bereichs von digitalen Schritten quantisiert. Die Auflösung des Signals wird durch zwei Zahlen beschrieben:

Die Abtastrate: Die Anzahl der Messungen pro Sekunde, die durchgeführt werden.

Bittiefe: Die Anzahl der möglichen digitalen Werte, die zur Darstellung jedes Samples verwendet werden können.

Eine übliche Zahl (wie sie auf CDs zu finden ist) von 16 Bit/44,1 kHz bedeutet, dass Abtastwerte von 65.536 (216) verschiedenen Werten 44.100 Mal pro Sekunde genommen werden.

RCA (Phono)

Die gebräuchlichste Methode des analogen Stereoanschlusses. Dieser Anschluss wird auch für elektrische (im Gegensatz zu optischen) digitale Audioverbindungen verwendet. Analoge Cinch-Ausgänge finden sich an allen LUMIN Netzwerk-Playern (oft als 'Unbalanced Out' bezeichnet), während digitale Cinch-Ausgänge an allen LUMIN Netzwerk-Transports zu finden sind.

Signal-Rausch-Verhältnis (SN)

Der Bereich oder Abstand zwischen dem Grundrauschen (dem Rauschpegel des Geräts selbst) und dem Musiksignal, ausgedrückt in Dezibel (dB).

UPnP AV (OpenHome)

Universal Plug and Play mit Audio-Video-Erweiterungen. Ein offener Satz von Computernetzwerkprotokollen, der vom UPnP-Forum entwickelt wurde. UPnP basiert auf internetbasierten Kommunikationsstandards.

Für ein typisches LUMIN-System umfasst UPnP Spezifikationen für die folgenden Komponenten:

  • Medienserver: In einem LUMIN-System ist dies der Ort, an dem die Musik gespeichert wird - entweder ein Computer, NAS oder LUMIN L1. Wenn ein USB-Datenträger mit Musik an LUMIN angeschlossen wird, wird ein eingebauter Media Server gestartet.
  • Media Renderer: Dies ist Ihr LUMIN-Player.
  • Rendering-Steuerung: Ermöglicht Hardware-Einstellungen wie Ausgabeport, Resampling, Display-Helligkeit, Sleep-Timer usw. über die LUMIN-App, die auf iOS oder Android läuft.
  • Remote User Interface: Hier kann die Musikwiedergabe über die LUMIN App auf iOS oder Android oder über einen anderen kompatiblen OpenHome-Controller wie Linn Kazoo gesteuert werden.

Beachten Sie, dass LUMIN OpenHome verwendet, einen offenen Standard, der auf UPnP AV aufbaut. OpenHome unterscheidet sich von UPnP dadurch, dass es dem Renderer viel mehr Kontrolle über die Wiedergabe gibt. Dies ermöglicht eine zuverlässige, lückenlose Wiedergabe, geräteinterne Wiedergabelisten und Multi-Room, und LUMIN kann die Wiedergabe auch dann fortsetzen, wenn die Kommunikation mit dem Kontrollpunkt unterbrochen wird.

LUMIN ist nach wie vor mit UPnP-Musikservern kompatibel, aber die Browsing-Funktionen werden bei Verwendung von OpenHome-kompatiblen Servern wie MinimServer verbessert.

USB

Universeller serieller Bus. Ein bidirektionaler Anschluss. Die Funktion der LUMIN-USB-Anschlüsse ist unterschiedlich. Die meisten können zum Anschließen von USB-Datenträgern und für Firmware-Upgrades verwendet werden, aber einige ermöglichen auch die digitale Audioausgabe - bitte beachten Sie die Spezifikationen der einzelnen Modelle.

XLR

Ein robuster (oft verriegelbarer) Steckertyp, der für symmetrische analoge und digitale Audiosignale verwendet wird. Alle LUMIN Network Player verfügen über einen symmetrischen XLR-Audioausgang und alle LUMIN Network Transports über einen digitalen XLR-Ausgang.

 

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.

 
Handler : Shared memory (Apc)
Cache hits : 0 [N/A]
Cache misses : 0 [N/A]
Cache total : 0
Url added to cache : 0



Misses list