AURALIC Lightning DS FAQ

Warum dauert der Start von Lightning DS so lange?

Playlisten sind Wiedergabelisten, in denen sich Musiktitel zusammenfassen lassen, um gewisse Stile, Genres, Epochen oder Stimmungen zu vereinen. Beispielsweise können Sie sich Playlisten erstellen, in denen sich nur Lieder befinden, die während einer Feier für eine gute Stimmung sorgen oder aber auch Listen für die sanfte Beschallung während des Abendessens. Für Playlisten kann man charakteristische Namen vergeben, um sie besser unterscheiden zu können.

Um Playlisten zu erstellen können Sie:

- ganze Alben einer Playliste hinzufügen
- einzelne Titel einer Playliste hinzufügen

Um einer Playliste ganze Alben oder einzelne Lieder hinzufügen zu können, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, damit Sie Playlisten aus verschiedenen Bediensituationen heraus erweitern und erstellen können.
Der Standardweg ist wie folgt:

Öffnen Sie ein Album, indem Sie auf das entsprechende Albumcover tippen.

Kann ich meine Playlisten auf ein anderes Gerät übertragen?

Die derzeitige Struktur von Lightning DS erlaubt nicht, Playlisten auf verschiedenen Geräten zu teilen bzw. zu kopieren. An diesen Funktionen wird derzeit gearbeitet.

Wie viele Alben kann Lightning DS verwalten?

Die maximale Größe, die Lightning DS V2.1 verwalten kann, ohne Geschwindigkeitseinbußen zu verzeichnen, ist:

- 100,000 Alben
- 1,000,000 Lieder

Eine Datenbank dieser Größe belegt rund 1.8GB Speicher auf Ihrem Mobilgerät. Diese Zahl beinhaltet nicht den Cache für die Albencover. Diese werden noch einmal mehr Speicher in Anspruch nehmen. Wenn Sie zu jedem Album noch hochaufgelöste Albenbilder gespeichert haben, die jeweils ca. 500KB groß sind, kann sich die totale Größe der Bibliothek auf 50GB ergeben.

Sollten Sie ein Archiv dieser Größe haben, empfehlen wir dringend ein iPad/iPhone mit 128GB internem Speicher sowie 2GB Arbeitsspeicher (iPad Air 2).

Da das Generieren einer Musikbibliothek und der Import der Dateninformationen sehr lange brauchen wird, empfehlen wir Ihnen, Lightning Server einzusetzen, da dieser in der Lage ist, nur die Veränderungen Ihrer Bibliothek zu erkennen und nur diese zu importieren. Wenn Sie Drittanbietersoftware einsetzen, muss Lightning DS die komplette Datenbank neu aufbauen und importieren, wenn Sie einen Neuscan durchführen. Das wird zu extrem langen Wartezeiten führen.

Wo befindet sich die Musik, die keine Metadaten hat?

Wenn Sie 'normale' UPnP-Server-Software einsetzen (beispielsweise MinimServer), wird all die Musik, die keine Metadaten beinhaltet, in einem virtuellen Album hinterlegt, dass sich in der Regel 'unknown' oder 'no album' nennt.

Lighting Server kann diese Dateien als echte Tracks mit dazugehörigen Albentiteln behandeln. In diesem Fall nutzt Lightning Server den Verzeichnisnamen, um einen Eintrag für das Album zu erstellen. Durch ein solches Design ist es möglich, echte Albeneinträge in Ihrer Bibliothek zu erhalten, auch wenn die Musik nicht korrekt mit Metadaten versehen wurde.

 
loading...

Weitere Beiträge über Auralic

Auralic

Unsere Bewertungen

Einkauf im Internet ist Vertrauenssache.

Unsere gesammelten Bewertungen können Sie
auf dem Bewertungsportal Trustami einsehen.

100% positive Bewertungen sprechen für sich.